Home

Willkommen auf der Homepage
GEISTLICHES ZENTRUM KLOSTER HEILIGKREUZTAL
Am Münster 10 – 88499 Heiligkreuztal

Die geistlichen Impulse an Mittwoch und Freitagabend
und die Sonntagspredigten 
von Pfr. Burkard können Sie anhören 
unter:  https://gzhkt.podspot.de/

>Während der Corona Pandemie findet TÄGLICH
nach der Abendmesse eine Stunde stiller eucharistischer Anbetung
im Kapitelsaal statt von 19.45 – 20.45 Uhr !

Entsprechend den jeweiligen Schutzbestimmungen während der Coronazeit sind die jeweiligen Aktivitäten des Geistlichen Zentrums eingeschränkt.
Der Tagungshausbetrieb kann derzeit wieder im beschränktem Maße Gäste beherbergen, so dass auch Einzelexerzitien  möglich sind,
( sofern es die auf Grund  der Pandemie Stufe geltenden Regelungen erlauben:
es gilt derzeit die “drei G Regel”   (genesen -geimpft – getestet)

Das Münster in Heiligkreuztal ist tagsüber offen!
Entsprechende Vorsorgemaßnahmen sind getroffen
Zugang zur Hauskapelle (Kapitelsaal) bei geschlossenem Gesamtbetrieb 
nur über Voranmeldung beim Geistlichen Zentrum

 Ruhe  –  Aufatmen – Inspiration

Das Geistliche Zentrum Kloster Heiligkreuztal möchte
die geistliche Dimension des ehemaligen Zisterzienserinnen – Klosters
wach halten und gestalten durch:

  • ein differenziertes Gottesdienstangebot,
  • spirituelle Angebote für Einzelne, wie für Gruppen.
  • geistliche Impulse, Führungen und seelsorgliche Gespräche.
Auf der hier über 600 Jahre gelebten "schola caritatis" aufbauend sollen Sie die Gottes, - Menschen,- und Schöpfungsliebe neu entdecken und leben können.

Dazu dienen fünf Grundausrichtungen:
 I - Leben in der Gegenwart Gottes und in der Begegnung mit ihm,
 deshalb soll dem Gotteslob (Eucharistie und Tagzeitengebet)
 nichts vorgezogen werden.
 II - Mit ganzem Herzen Jesus Christus suchen,
 sich lebenslang in die Wahrheit vertiefen, die ER ist
 und sich zu seinem Kreuz bekennen.
 III - Leben unter der Führung des Evangeliums:
 es geht zuerst um das Reich Gottes und seiner Gerechtigkeit
 und darum, in der Nachfolge Jesu Christi zu leben:
 das heißt Jünger sein und Jünger machen.
 IV - "ORA - LEGE et LABORA"  = "Bete - lies und arbeite!"
 Wenn Gebet, geistliche Lesung und Arbeit sich gegenseitig durchdringen
 gereichen sie uns immer zum Guten.
 V -  Leben im Horizont des offenen Himmels,
 in der Erwartung der Widerkunft Christi,
 mit Blick auf den eigenen Tod
 und in der Anbetungs- und Fürbittegemeinschaft der Heiligen. 

Das Büro des Geistlichen Zentrums ist in der Regel besetzt:
am Freitagmorgen zwischen 8.30 – 11.30 h

Ihre Anfragen / Wünsche senden Sie bitte an: info@gzhkt.de
in persönlichen Anliegen an: hmburkard@gzhkt.de

Das Geistliche Zentrum Kloster Heiligkreuztal ist ein Einrichtung der Logo-DRS farbig-Office Diözese grau